Aktuelle Ausgabe
Eisenwaren-Zeitung GmbH

Postfach 30 03 26
40403 Düsseldorf

Eichendorffstraße 3
40474 Düsseldorf

Tel.: +49 (0) 211 47050-67
Fax.: +49 (0) 211 47050-64
Mail: ez.hz@gmx.de
BLITZNEWS

Nachrichten • Sonstige


Kategorien: Sonstige | Handel | Industrie | Personen

Oktober 2017: mehr Unternehmensinsolvenzen als im Vorjahresmonat

12 Jan 2018

Im Oktober 2017 meldeten die deutschen Amtsgerichte 1.637 Unternehmensinsolvenzen. Das waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 1,0 % mehr als im Oktober 2016.
Baupreise für Wohngebäude plus 3,4 Prozent

10 Jan 2018

Die Preise für den Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude in Deutschland stiegen im November 2017 gegenüber November 2016 um 3,4 %. Das ist der höchste Anstieg der Baupreise seit zehn Jahren (November 2007: + 5,8 %). Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, hatte der Preisanstieg im August 2017 im Jahresvergleich bei 3,1 % gelegen. Von August 2017 auf November 2017 erhöhten sich die Baupreise um 0,7 %. Alle Preise beziehen sich auf Bauleistungen am Bauwerk einschließlich Umsatzsteuer. Die Preise für Rohbauarbeiten an Wohngebäuden stiegen von November 2016 bis November 2017 um 3,8 %. Unter den Rohbauarbeiten stiegen die Preise für Erdarbeiten um 5,1 %. Für Gerüstarbeiten erhöhten sie sich um 4,8 % und für Betonarbeiten um 4,5 %. Klempnerarbeiten waren um 4,3 % teurer als im November 2016. Die Preise für Ausbauarbeiten nahmen im November 2017 gegenüber dem Vorjahr um 3,2 % zu. Unter den Ausbauarbeiten stiegen die Preise für Gas-, Wasser- und Entwässerungs­anlagen um 4,3 %, für Nieder- und Mittelspannungsanlagen um 4,2 % und für Metallbauarbeiten um 4,0 %. Für Wärmedämm-Verbundsysteme erhöhten sie sich im November 2017 um 3,8 %. Die Preise für Instandhaltungsarbeiten an Wohngebäuden (ohne Schönheitsreparaturen) waren im November 2017 um 3,7 % höher als im Vorjahr. Die Neubaupreise für Bürogebäude stiegen ebenfalls um 3,7 %. Für gewerbliche Betriebsgebäude erhöhten sie sich gegenüber November 2016 um 3,8 %. Im Straßenbau stiegen die Preise binnen Jahresfrist um 4,6 %.
Umsatz im Bauhauptgewerbe plus 4,5 Prozent

10 Jan 2018

Im Oktober 2017 waren die Umsätze im Bauhauptgewerbe um 4,5 % höher als im Oktober 2016. Wie das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren im Oktober 2017 im Bauhauptgewerbe 2,1 % mehr Beschäftige tätig als im Vorjahresmonat.Im Hochbau erhöhten sich die Umsätze im Oktober 2017 um 5,0 % und im Tiefbau um 2,7 % im Vergleich zum Oktober 2016. Umsatzzuwächse verbuchten im Oktober 2017 gegenüber dem Vorjahresmonat alle Wirtschaftszweige des Bauhauptgewerbes. Am stärksten waren sie im Wirtschaftszweig Sonstiger Tiefbau (zum Beispiel Wasserbau) mit + 9,4 % sowie im Gewerk Sonstige spezialisierte Bautätigkeiten anderweitig nicht genannt (zum Beispiel Gerüstbau) mit + 8,5 %. Am geringsten stiegen die Umsätze im Wirtschaftszweig Bau von Straßen und Bahnverkehrsstrecken (+ 0,5 % gegenüber Oktober 2016).
Morgen starten die Baufachtage West

9 Jan 2018

Eine einzigartige Zusammenstellung von High-Potential-Themen bringt Experten der Baubranche vom 10. bis 12. Januar in der Messe Essen zusammen. Erstmalig präsentiert die INDUSTRIAL BUILDING Produkte und Systemlösungen aus den Bereichen Planung, Gebäudehülle und Gebäudetechnik für industriell und gewerblich genutzte Gebäude. Mit der CONSTRUCT IT feiert ein weiteres Messeformat Premiere, das Experten für Software-Lösungen der Baubranche eine Plattform bietet. Vervollständigt wird das Messe-Trio durch die etablierte acqua alta, der Fachmesse rund um Hochwasserschutz, Klimafolgen und Katastrophenmanagement. Gleichzeitig zu den Baufachtagen West veranstaltet Rotterdam Ahoy auf dem Gelände der Messe Essen die InfraTech. Traditionell veranstalten der Zimmerer- und Holzbau-Verband Nordrhein und der INFORMATIONSDIENST Holz die Fachtagung Holzbau NRW in Essen – dieses Jahr mit dem Themenschwerpunkt „Gewerbebau mit Holz: Balance zwischen Technik und Kommunikation“. Öffnungszeiten der Baufachtage West sowie der InfraTech: Mittwoch und Donnerstag: 9.00 bis 17.00 Uhr Freitag: 9.00 bis 16.00 Uhr.